hintergrund

Dienstag, 26. November 2013

Was gibt es denn heute zu essen?

Ich hab schon lange keine Klischee-Bilder von meinem Essen gezeigt. ;)

Zum einen startete das Projekt "Sushi Teil 2". Den ausführlichen Bericht gibt es hier, das Ergebnis:

Günstige und gute Avocado aus dem Rewe, perfekter Reis, so soll es sein!

Außerdem gibt es auch dieses Jahr wieder ein Gewinnspiel auf dem Bento-Lunch-Blog! Die ersten beiden Rezepte habe ich mit einigen Änderungen schon nachgekocht. :)

Herzhafte Pancakes mit Tomate und Mozzarella überbacken:

Mit schwarzem Salz, gesponsert von meinen lieben Eltern. :)

Außerdem Tomaten-Mozzarella-Nudeln:

Oder auch: Basilikum verwerten!

Weil ich eine kleine Naschkatze bin und es so langsam kalt wird, kam auch mein Apfelbräter zum Einsatz! Boskop gefüllt mit Rumrosinen, gemahlenen Nüssen, Zimt, braunem Zucker, Honig und Butter. :)

So lecker!!!

Wem nun noch die ultimative Zuckerbombe fehlt, dem sei hiermit geholfen:

Süß, süß und noch mehr süß!

Was ist das für ein Teufelswerk? Eine Blätterteigtasche mit Nutella und Marshmallows gefüllt, außerdem mit Ei und Puderzucker bedeckt. Weil es ja noch nicht süß genug ist.

Es waren sich alle einig: Lecker!

Leider habe ich es mit der Füllung etwas übertrieben, so dass viel ausgelaufen ist... macht aber nichts, schmeckt trotzdem. ;)

Sushi- der zweite Versuch!

Vor mehr als einem Jahr habe ich mich an Sushi versucht... mehr oder minder erfolgreich. :D Wer mag, kann sich das Ergebnis hier anschauen.
Dieses mal waren wir aber deutlich erfolgreicher! Statt einer 2,50 Euro Avocado vom Markt inklusive Schimmel gab es eine Angebot-89 Cent-Avocado vom Rewe. Reif und ohne Gammel, perfekt!
Für den Reis habe ich weniger Wasser genommen als angegeben- ca. 250 mL auf 200 g Sushireis.

"Ja, ich habe zu wenig Reis gemacht..."

Der Reis wurde während des Abkühlens mit 2 EL Reisessig (darin aufgelöst 1TL Zucker und 1TL Salz) vermischt. Leider nicht auf dem Foto: Mein Freund, wie er mit einem riesigen MyMuesli-Karton Luft fächert. :D

Gurke, Avocado, Lachs und Thunfisch schnibbeln, Nori-Blätter auslegen...

Oh, da hat sich ein Getränk mit auf das Bild geschlichen.

Eigentlich hatte ich gar nicht zu wenig Reis. 50 g pro Rolle passen wunderbar, hätte ich alles gleichmäßig verteilt!

Wir hatten nicht zu wenig Reis, nur zu viel Belag! ;)

Und es wird gerollt!

Nein, nicht mit Stäbchen, mit den Händen...

Die Rollen sind erstaunlich gleichmäßig geworden, der Reis klebte perfekt, ohne schleimig zu sein. Nur sind noch nicht alle gleich dick geworden... aber so perfektionistisch bin ich auch nicht.

Da schaut Füllung raus!

Der Herr Fotograf hat mir dann aber netterweise das Schneiden abgenommen. :) Sieht doch ganz gut aus, oder?






Freitag, 22. November 2013

Zoo Frankfurt- ich will ein Tigerbaby!

Auch wenn ich Zoos gegenüber geteilte Gefühle habe- kleine Gehege, Einsperren von Wildtieren, Forschung, Nachzucht- und Auswilderungsprogramme, Aufklärungsarbeit- sind sie doch eine schöne Abwechslung. So nutze ich gerade meine letzten Monate als Student aus und habe dem Frankfurter Zoo einen Besuch abgestattet. :)
Mitten in der Woche im Winter und bei trübem Wetter- einen besseren Tag gibt es kaum. So gelingen zwar nicht die besten Fotos, aber man ist auch vor größeren Menschenansammlungen sicher.

Und warum ich ein Tigerbaby brauche? Darum!

Katzen und Pappkartons... 


Auch wenn die Mama natürlich ebenfalls ein schönes Tier ist:



Der Zoo hat u.a. eine Nachtabteilung, was ich sehr schön fand. Dort war es dunkel, menschenleer und man konnte in Ruhe einige der nachtaktiven Tiere beobachten. Fotografiert habe ich dort natürlich nicht, dafür aber einige Skizzen angefertigt. :)
Als Reptilienfan war natürlich auch ein ausgedehnter Besuch im Exotarium auf dem Programm...

Australische Wasseragame

Australisches Süßwasserkrokodil

Immer wieder schön ist natürlich die Fütterung der Seebären- für einen Fisch tut man nämlich (fast) alles! ;)



Geht ihr gerne in den Zoo oder ist das eher nichts für euch?

Mittwoch, 6. November 2013

Mohn und Eulen

Eigentlich sollte zur Abwechslung mal wieder ein Beitrag im Themengebiet Essen oder Nähen folgen, aber momentan ernähre ich mich von Mensaessen und vor meiner Nähmaschine liegen lauter unfertige Projekte.
Künstlerisch laufe ich dafür gerade auf Hochtouren, eine wunderbare Abwechslung zum wissenschaftlichen Schreiben! Also sind wieder einige Kakao-Karten entstanden. :)

Inspiriert von Monet pinselte ich eines Nachts ein Mohnfeld mit Acrylfarben:


Eine andere Künstlerin wünschte sich von mir eine Eulenkarte. Gemalt habe ich zwei, ausgesucht hat sie sich den "Bunsendrachen". Meine bisher schönste Karte mit Copics finde ich. :)


Die zweite Eulenkarte landete dann bei meiner Tischnachbarin vom Zeichentreffen.
Am Tag ist die Eule selten zu sehen. Geschieht das trotzdem und ist sogar ihr Ruf tagsüber zu hören, dann wird es Seuchen oder eine Feuersbrunst geben. wikipedia