hintergrund

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Ich will dir fressen! Ein Kuscheldrache auf Abwegen.

Moin, hier spricht Poldi. Das Nordlicht kann leider nicht antworten, dieses unfähige Ding habe ich gefressen, bevor es noch mehr Schaden anrichten kann!
Alles fing damit an, dass sie die Nähmaschine ihrer Mutter in Brand setzte, so dass diese ihr gleich wieder weggenommen wurde! Aber statt die Krallen von den Höllengeräten zu lassen, plünderte sie einfach mit der Ausrede "ich habe noch einen Amazon Gutschein" ihr Konto.
Normale Leute nähen nun Kopfkissen. Was spricht gegen Kopfkissen? Man näht zwei Quadrate zusammen, fertig. Kopfkissen haben keine Augen, keine Seele und sind schiefen Nähten gegenüber relativ gleichgültig. Man kann ruhig erst hundert Kopfkissen nähen, bevor man mit etwas anderem anfängt! Aber neeeeeeein, Madame entdeckte ja bei Sarahs Nadelwerk einen Link zu einem Kuscheltier-Drachen-Schnittmuster. Und so ein wunderbares, herrliches Wesen will der olle Drachennarr natürlich haben.
Zunächst gab es Hoffnung, sie würde bereits beim Schnittmuster aufgeben...

Sooo viele Zettel!

Tat sie aber nicht. Munter wurden meine Einzelteile ausgeschnibbelt, natürlich "absolut ordentlich und genau". Jaja, erzähl das deinem Kaktus...
Natürlich wurde für ihr dummes Blog jeder Schritt per Kamera festgehalten. Wisst ihr wie traumatisierend es für mich ist, meinen kleinen Kuschelkörper zerschnitten, ausgeweidet und wie auf dem Seziertisch präsentiert zu sehen?! Das ist, als ob ihr euer Geburts- und Sterbevideo gleichzeitig ansehen würdet!


Und weil das ja noch nicht reicht...

Insideout. :D

Seht ihr es? Ohren schief, Körper schief und mit den Flügeln kann ich schlechter fliegen als Ohnezahn unter Drogen! Meine kleinen Augen gab es erst ganz am Ende, so dass ich stundenlang blind und hilflos auf dem Schreibtisch lag! Vielleicht hätte ich mir die Folter bis zu dieser Stelle noch gefallen lassen. Doch dann: "Hm... bisschen propper bist du ja schon geworden." BITTE WAS? Ich geb dir gleich... HAPS!
Und nun liege ich satt am Fenster in der Sonne und lasse es mir gut gehen. :)

Mittagsschlaf.

Die Sonne genießen!

Frida und Fridolin nerven.

Beste Grüße
Euer Poldi

Montag, 22. Oktober 2012

Irland Teil 2

Was muss man sich in Irland unbedingt ansehen? Alles.
Die Cliffs of Moher zum Beispiel. Trotz kostenpflichtigem Parkplatz und einem Haufen Touristen- der Ausblick ist durchaus die Anreise wert. :)


Guinness ist ja DAS irische Bier überhaupt. Für andere. Ich trinke es gelegentlich mal ganz gerne, aber mein Herz schlägt für Kilkenny! Dementsprechend ging auch eine Tagestour in dieses kleine Städtchen. Bier gab es nicht, dafür sehr leckere BlaaBlaaBlaa Sandwiches. :D

Den Süßigkeitenladen haben wir gekonnt links liegen gelassen!
Der Laden war winzig. Ich glaube meine Küche ist fast größer... Wie uns die sehr nette Besitzerin (?) erklärte, kommt der lustige Name vom gleichnamigen Brot.
Auch sonst war Kilkenny schön anzusehen. Kleine bunte Häuser, eine Burg mit Park und ein kleines Hundegrab. *schnüff*



Zum Abschluss des Tages noch ein Ruinenbesuch beim ehemaliges Zisterzienserkloster Jerpoint Abbey. Auf jeden Falls sehenswert!



Das sollte für heute reichen, weiter geht es die nächsten Tage. :)

Es wird gruslig... Halloween DIY Tipps und Links

So viel anfangen kann ich mit Halloween ja eigentlich nicht. Also diesem "Süßes oder Saures" Halloween. Geschäften voller witzloser pseudo-grusel-Zeug. Zwischen denen sich dann aber doch wieder nette Sachen verstecken können. An dieser Stelle wird es interessant! In einem Forum, in dem wahrscheinlich 98,42 % der Mitglieder hauptsächlich schwarz tragen, darf ein Halloween-Wichteln natürlich nicht fehlen!
Und wenn man dann noch so ein tolles, Halloween-mögendes Wichtelkind wie ich erwischt, kann man sich freudig ans Paket zusammenstellen machen. :)

Damit ihr hier nun nicht nur Bilder zu sehen bekommt, habe ich zu jedem Geschenk eine kleine Anleitung oder einen Link zugefügt- nachmachen erwünscht!

Mein erstes Themenpäckchen enthielt Halloween-typischen Schmuck. Zwei gekaufte Ketten, eine mit Corpse Bride und eine Nightmare Before Christmas Motiv. Dazu einen Ohrring mit selbst gebastelter Perlenspinne. Diese habe ich zwar schon vor einiger Zeit gebastelt, sie dürfte aber dieser hier recht nahe kommen: klick ich bin ein Link
Wie verpackt man solchen Kleinkram nun grusel-gerecht? Natürlich in Mini-Papier-Särgen! Auf Haunted Paper Toys findet sich eine Fülle an kostenlosen Bastelbögen aller Schwierigkeitsstufen.

In einer regnerischen Herbstnacht kann sich die schwarze Gestalt auch mal aus ihrer Gruft an die frische Luft trauen. Damit der Regen das Make-up nicht verwischt, braucht es einen passenden Schirm!
Das Internet lieferte: Fledermäuse, Spinne, Eule und eine Katze als Vorlage. Diese habe ich ausgedruckt, laminiert und das Motiv ausgeschnitten. Mit schwach haftendem Sprühkleber wurde die Folie auf dem Schirm fixiert. Stencilfarbe, ein Schwamm, Folie abziehen, trocknen lassen, bügeln (ja, ich bügel Schirme! :D), fertig!  


Etwas zum Naschen darf in einem guten Wichtelpaket natürlich nicht fehlen. Für ein Marzipan liebendes Wichtelkind habe ich Marzipan-Honig zusammengerührt. Geht extrem schnell und einfach, schmeckt aus meiner Sicht sehr lecker und hält sich lange, wenn er nicht vorher verputzt wird. :) Rezept
Passend dazu hat Karin auf ihrem Blog einen äußerst praktischen Link zu einem Label-Generator gepostet. Super einfach, viele verschiedene Optionen und richtig schicke Designs! So schnell habe ich noch nie ein Etikett erstellt. :D


Dazu gab es noch eine Kerze, einen kleinen Deko-Kürbis (und eigentlich auch noch einen großen, der aber meiner Tollpatschigkeit zum Opfer gefallen ist) und einen Marzipanriegel. Wichtelkind hat sich gefreut, ich habe mich gefreut, dass es meinem Wichtelkind gefallen hat, Halloween-Wichteln erfolgreich abgeschlossen!


Sonntag, 21. Oktober 2012

Zurück aus Irland...

... bin ich eigentlich schon seit zwei Monaten.
Mir fehlte nur irgendwie die Motivation zum bloggen, daher kommt dieser kleine Reisebericht zwei Monate zu spät.

Ein Monat vorher Mitte Juli. Ein Nordlicht und sein kleines Motorrad fahren in Richtung Norden. Kurve, Bremse, Boden, Totalschaden. Knie tut weh, Krücken. In drei Wochen soll es nach Irland gehen, das Bein heilt von alleine, aber das wichtigste Reiseutensil nicht. Option Beifahrer kommt nicht in Frage. Nach einigem hin und her und ernsthaften Unterhaltungen mit dem Gewissen wird das Sparbuch geplündert und eine neue Maschine gekauft.

August. Mit meiner XJ 6 (mit der ich heute übrigens die 6000 km Marke geknackt habe!) ging es dann im Sonnenschein durch die Niederlande, im Regen durch England und im Sturm durch Irland zum Ferienhaus. Am Ende der Anreise war ich kurz davor, Motorrad Motorrad sein zu lassen und die nächste Woche im Bett zu verbringen, so hatte ich die Schnauze voll! :D

Auf der Fähre nach England war noch alles gut.
Motiviert durch die Mitreisenden, einem gemütlichen Häuschen mit Ofenfeuer und einer Portion Schlaf verbrachte ich dann zum Glück doch nicht den ganzen Urlaub im Trockenen- aber verlockend war es!

Wohnstube des Ferienhauses

Zusammengefasst war Irland wunderschön! Die Leute haben die Ruhe weg, für Motorradfahrer wird Platz gemacht und auch mal mitten im Kreisel angehalten, wenn man hilflos auf die Karte starrt. Die Landschaft ist herrlich grün, die Straßen haben soooooooolche Schlaglöcher, es liegt sooooooo viel Schotter und Dreck rum, die Pfützen waren halbe Seen und die Kurven sind totalsupermegaeng und unübersichtlich. Fanden zumindest 1/5 der Gruppe. Sprich ich. ;D

Irische Straßenverhältnisse aus Schulterdrachensicht.
Irgendwann hatte ich mich auch damit abgefunden, so wurden dann 1 1/2 Wochen lang die typischen Sehenswürdigkeiten angesteuert und trotzdem längst nicht alles geschafft was man sehen wollte. So viele Ruinen, Friedhöfe, Burgen, Schlösser, Landschaft... ein Paradies, nur mit viel Regen!

Lismore castle
Gräber ausheben ist gefährlich und sollte nicht von Unbefugten durchgeführt werden? Okay... "Ach, lass uns mal eben noch auf den Friedhof und Tante xyz verbuddeln!" oder was?!?


Stand übrigens in ähnlicher Form an mehreren Friedhöfen. :D


Morgen kommt dann Teil 2 mit den ganzen Sehenswürdigkeiten. :)