hintergrund

Samstag, 28. Mai 2011

Es gibt wieder etwas zu essen!

Momentan führe ich ein recht langweiliges und ereignisloses Leben und über das Studium möchte ich mich ungern auslassen. Daher gibt es heute nur eine kleine ja-ich-nutze-meine-Küche Bildersammlung ;)

Achja, EHEC..."58 Prozent der Deutschen verzichten mittlerweile auf Gemüse"- gemeint sind damit übrigens nur rohe Gurken, ungekochte Tomaten und Salat, das ganze stammt aus einer Umfrage für die Bild am Sonntag... Nachdem ich mir vorgestern eine Portion Nudeln mit Meeresfrüchten im La Romantica (sehr empfehlenswert!) gegönnt und mich nach Angaben meiner Kommilitonen mit allem möglichen vergiftet habe, futtere ich auch weiterhin fleißig Salat, rohe Gurken und Tomaten. Wie man sieht lebe ich trotz aller Versuche immer noch, aber man gibt sich Mühe ;)
Im Internet habe ich zum Thema EHEC ein nettes Zitat gefunden: "Ehec-Bakterien sind die gerechte Strafe dafür, dass sich Vegetarier über BSE und Maul- und Klauenseuche lustig gemacht haben." Fachlich gesehen natürlich Blödsinn, aber trotzdem lustig! :D 

Grün! Salat! Gurken! EHEC! OMG!
Erwähnte ich, dass der Auflauf links oben u.a. Champignons enthält und ich Portionen davon aufgewärmt habe?
 
Außerdem habe ich ganz un-eheclich Muffins gebacken und eine leckere schwarz/weiße Schokomousse mit pürierten Erdbeeren fabriziert- ich liebe Süßes!

*mampf*

Dienstag, 17. Mai 2011

Besuch.

Wo ist die Miezi?
Ich bin gar nicht da...
Einfach im Flur an mir vorbei gehuscht und dann durch die Wohnung stolziert, als würde sie ihr gehören. 
Genau wie ich schaut die kleine Diva am liebsten aus dem Fenster oder kuschelt sich ins Bett.

Sonntag, 8. Mai 2011

Alle Vögel sind schon da...

Weißkopfseeadler in Gersfeld nähe Fulda gesichtet! Zusammen mit einem Uhu, einem Sakerfalken und einem Mongolenbussard- zugegeben, alle ziemlich gut vom Falkner trainiert, aber immerhin.
Meine 70 km-Mini-Motorradtour führte mich heute in den Wildpark nach Gersfeld. Eine wunderschöne Anlage, in der sogar Hunde rumdackeln dürfen, solange sie nicht ins Freigehege gehen. Wohnhaft sind hier Rot-, Dam- und Rehwild, Sika-, Dybowski-, Muffel- und Schwarzwild, Steinböcke, Gemsen und Wildschweine. Und jede Menge kleine Kinder, die man auch verfüttern darf, wenn man etwas auf seine Hände aufpasst. Außerdem gibt es noch kleinere Verschläge mit Waschbären, Eichhörnchen, Kaninchen, Fasane, Pfauen, Rebhühner und Tauben, einen Angel- und einen "Erlebnisteich". Das Ganze zu einem studentenfreundlichen Preis von 2,40 Euro, so dass man die 50 Cent Falknerzuschlag gerade so verkraften kann. Leider war dies der einzige Termin mit Falknereivorführung, trotzdem werde ich hier sicher noch mal hinfahren- allerdings nicht am Wochenende! ;)  

Natürlich habe ich auch ein, zwei Fotos geknipst:
Na liebe Kinder, welches sind denn keine Vögel?
 ...und nebenbei: Alles Gute zum Muttertag natürlich! Wenn ich schon den Hochzeitstag vergesse, dann wenigstens das! ;)

Donnerstag, 5. Mai 2011

Ich trinke zu wenig Irish Coffee.

Wahrscheinlich habe ich zumindest jeden aus meiner Familie schon mehrmals vorgejault, dass mein heiß-geliebtes Litschiparfum seit dem Umzug verschollen ist.
Ich habe schon panisch jede Tüte dreimal ausgepackt, jeden Karton durchwühlt, NICHTS!
Kombiniert man nun diese Tatsache mit dem Titel dieses Posts, ergibt sich folgendes:
Ganz genau hinsehen...
Als ich den Schrank öffnete und mein Blick auf den Karton fiel, wusste ich sofort, wo mein Parfum ist. Nicht, weil ich mich an die Heldentat es dort zu verstauen erinnert habe, sondern weil es einfach so wunderbar logisch ist!
*hach*

Ich diesel mich dann mal ein!